Pflege von Naturstein

Wie reinigt man Natursteine auf natürlich Art?

Am besten reinigt man Natursteine mit klarem Leitungswasser. Von der Verwendung jeglicher Chemikalien und scharfer Reinigungsmittel ist dringend abzuraten. Auch Essig- oder Zitrusreiniger sind für Natursteine nicht gut.

Wenn Sie folgende Tipps von Steinmetz Neumayr in Oberndorf beachten, werden Sie an Ihren Natursteinen lange Freude haben:

  1. Nach Abschluss der Verlege- und Verfugungsarbeiten sollte zunächst nur eine Grundreinigung mit Leitungswasser erfolgen.
  2. Auch in der sogenannten Austrocknungsphase, die ca. 6 Monate dauert, sollte man auf Reinigungsmittel verzichten und nur Leitungswasser verwenden.
  3. Bei der regelmäßigen Pflege nach der Austrocknungsphase ist darauf zu achten, dass zwischen säurebeständigen Materialien, wie z.B. Granit und kalkhaltigen Materialien, wie z.B. Marmor zu unterscheiden ist.


Bei säurebeständigen Materialien kann man nur wenig falsch machen. Kalkhaltige Materialien dagegen vertragen keine säurehaltigen oder ätzenden Reinigungsmittel, denn diese greifen die Oberfläche des Steins an. Die Farbe verblasst dadurch und die Politur wird stumpf.

Imprägnierung oft sinnvoll

Wenn man Naturstein in Bereichen einsetzt, wo sie täglich sehr beansprucht werden, wie z.B. im Bad oder in der Küche, raten wir die Natursteine wasserabweisend und/oder ölabweisend zu imprägnieren. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer farbvertiefenden Imprägnierung, die die Farbstruktur des Steines hervorhebt, ohne dessen Natürlichkeit zu zerstören.

Achten Sie auf die richtige Pflege Ihres Natursteins –
Steinmetz Neumayr aus Oberndorf in Tirol berät Sie gerne!

 
Traumhafte Lage
Ihr Steinmetz in in Oberndorf

Am besten besuchen Sie uns einfach in Oberndorf in Tirol und überzeugen sich selbst von unserem handwerklichen Können. Sie erreichen uns auch über unser Kontaktformular oder unter der Telefonnummer 05352 67233.